Förderungen für die berufliche Weiterbildung

Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage

Microsoft SA Gutscheine

Besitzen Sie Microsoft Software Assurance Gutscheine durch erworbene Microsoft Lizenzprodukte?

Dann lösen Sie diese bei der MINERVA ein und bezahlen Sie die Kursgebühren mit Ihrem Microsoft Trainingsgutschein. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Volume Licensing Seite von Microsoft.

Bildungsprämie

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert alle Erwerbstätigen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt mit einem Prämiengutschein bis zur Hälfte der Kosten jedoch maximal in der Höhe von 500 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Bildungsprämie.info Seite.

Bildungsscheck (Bundesland NRW)

Der Bildungsscheck deckt 50 Prozent der Kosten für eine Weiterbildung ab, maximal jedoch 500 Euro. Er gilt für Arbeitnehmer, die in Betrieben in Nordrhein-Westfalen mit weniger als 250 Mitarbeitern beschäftigt sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 30.000 EUR (und bei gemeinsam Veranlagten 60.000 EUR) nicht übersteigt, wenn Sie den Bildungsscheck privat beantragen. Bei Unternehmen des Privatrechts mit Arbeitsstätte in NRW, die mindestens einen und weniger als 250 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte haben (Stichtag: Tag der Beratung), können im Zeitraum von 2 Jahren für maximal 10 ihrer Beschäftigten einen Bildungsscheck erhalten, wenn deren Arbeitnehmerbrutto den Betrag von 39.000,- Euro im Jahr nicht übersteigt. Nach einer Bildungsberatung in einer der Beratungsstellen des Landes wird ein Bildungsscheck ausgestellt.

Voraussetzungen:
  • Letzte betriebliche Weiterbildung des Antragstellers muss zwei Jahre her sein
  • Die Mindestkursgebühr beträgt 500 €
  • Berufliche Weiterbildungen, die über arbeitsplatzbezogene Anpassungsmaßnahmen hinausgehen

SAB Förderung (Bundesland Sachsen)

Mit einem Zuschuss von bis zu 70% werden in Sachsen betriebliche bzw. berufliche Weiterbildungen gefördert. Antragsberechtigt sind Kleinstunternehmen oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Alle offizielle Infos dazu vom Land Sachsen finden Sie in folgendem PDF.

Voraussetzungen:
  • Hauptwohnsitz oder Arbeits- bzw. Ausbildungsort der Teilnehmer ist in Sachsen
  • Sitz oder Niederlassung Ihres Unternehmens in Sachsen
  • Zuschuss muss mindestens 700 € betragen

Bildungsurlaub, Bildungsfreistellung, Bildungszeit

Jedes Bundesland (außer Bayern und Sachsen) bietet die Möglichkeit, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Gerne unterstützen wir Sie!